Warenkorb
Weitershoppen
  Zum Warenkorb hinzugefügt
Gratis Versand ab € 40
Trusted Shops zertifiziert
Gratis Rücksendung ab € 40
Alle Länder

Line (124)

Ein Werdegang, von dem man nur träumen kann: LINE, der Freestyle und Freeride Trendsetter

Den Anfang nahm LINE Ski, in der Garage seines Gründers Jason Levinthal. Bescheiden und klein startete er sein Unternehmen 1995 in Albany, NY. Mit seinen neuen, innovativen Ideen machte er den traditionellen Skifahrern, Mitte der 90er Jahre Dampf. Er brachte Ski auf den Markt, die den klassischen Alpinski alt aussehen ließen.

Der Erfolg mit LINE Ski war ihm gesichert

Schon ein Jahr später, 1996 feierte er seinen internationalen Durchbruch mit Line Ski. Sowohl kommerziell als auch auf sportlicher Ebene hatte Jason Levinthal die Nase vorn und verkaufte im selben Jahr rund 1000 Line Ski nach Japan. Dort wurden bei den Winter X-Games die ersten Medaillen auf seinen Skiern eingefahren.

Das Erfolgsrezept von LINE Ski gemessen an den Modellen

Als Jason Levinthal 1999 den Line Ski „The Ostness Dragon“ auf den Markt brachte, schaffte er es mit diesem Modell als erster Twintip Ski sogar auf das Cover eines Magazins. Schnell wurde das Line Pro Team um namhafte Größen erweitert. Eric Pollard, ist noch heute einer der LINE Rider im Team des amerikanischen Gründers und ein wichtiger Ambassador der Freeski Szene. Eric Pollard prägte die Entwicklung von LINE und dessen Skikollektionen entscheidend mit.

Line Ski mischen die Szene auf, weisen Wege und erfinden den Sport neu

Der „Chronicle“ Ski und die „Sick Days“ Kollektion, der „Magnum Opus“ und der „Tom Wallisch“ Pro waren Modelle, die den Freeski Sport entscheidend beeinflussten. Die Kollektionen deckten das breite Spektrum an notwendigen Modellen ab. Von Pro Model für den Park, bis hin zum kompromissbereiten Big Mountain Ski.

Das Motto der Gründerzeit gilt auch noch heute: „Make Skiing more funner“

Das gesamte Sortiment von Line umfasst heute weit über 20 verschiedene Freeride Modelle. Freerider als auch Freestyler können sich austoben. Das Heute wohl wichtigste Element für Freerider decken insbesondere zwei Modell-Linien ab: Sick Day und Supernatural. Diese beiden Modelle sind weit über die Grenzen der USA, auch auf europäischen und Austral-asiatischen Pisten bekannt und vertreten. Damit kein Rider in seinem gewünschten Fahrgefühl zurückstecken muss, sind diese beiden Linien in verschiedenen Varianten erhältlich.

Wer sich die hippe Ski Brand in Action ansehen möchte, der sollte nicht die aktuellen Webseries von LINE verpassen. „The traveling Circus“ - Hier zeigen die Teamrider, was sie (sich) so alles auf den Skiern leisten können!

Da LINE für seine außergewöhnlichen Designs bekannt ist, fällt auch dieses Modell unter die Rubrik „Sehenswert“! Der Pescado - ein ganz besonderer Fisch! Immer offen für Neues, ist LINE ein echter Überflieger in Sachen Design. Holz- Laminat und Gabelschwanz außen und modernste Skitechnik im inneren des Ski. Eine Kombination, mit der sicher jeder seine „LINE“ findet - ganz im Sinne der Brand also!

Klar liegt bei LINE der Fokus auf Skiern, doch hat der Hersteller in all seiner Kreativität selbstverständlich auch Accessoires für den Modebewussten Freerider auf Lager.

Schaut vorbei im LINE shop bei Blue Tomato!