Warenkorb
Weitershoppen
  Zum Warenkorb hinzugefügt
Gratis Versand ab € 40
Trusted Shops zertifiziert
Gratis Rücksendung ab € 40
Alle Länder
Zwei Freeride Skifahrer stehen auf dem Berg und suchen die perfekte Line

Lawinenausrüstung

Buyer's Guide

Wir wollen dir keinen Vortrag über Sicherheit im Gelände halten. Dennoch: Die richtige Ausrüstung macht sich beim Freeriden, Splitboarden oder auf Skitouren bezahlt. Abseits der offiziellen Pisten dürfen LVS-Gerät, Schaufel und Sonde nicht fehlen. Auch ein Lawinenrucksack ist wichtig. Doch selbst das beste Equipment ist nutzlos, wenn du es nicht anzuwenden weißt. Deshalb geben dir die folgenden Seiten einen Überblick über ordentliche „Off-Piste“-Ausrüstung und wie man sie richtig verwendet.


Kapitel 1

Welche Features haben LVS-Geräte?

Erster wichtiger Teil deiner Ausrüstung ist das Lawinenverschüttetensuchgerät - kurz: das LVS-Gerät. Im Falle einer Verschüttung kann es dazu beitragen, dass Lawinenopfer schneller gefunden werden. Mit einer Frequenz von 457 kHz sendet es Signale aus, die von anderen LVS-Geräten geortet werden können. Weil alle Modelle kompatibel sind, solltest du eins auswählen, dass du am besten bedienen kannst.

Wurde jemand verschüttet, ist die Ortung der erste Schritt zur erfolgreichen Bergung. Damit versteht sich von selbst, wie wichtig es ist, dieses kleine Helferlein stets bei sich zu tragen.

Wir stellen dir kurz die wichtigsten Features vor, die jedes LVS-Gerät hat.

  1. 3 Antennen
  2. Mehrere Verschüttete
  3. Sendeumschaltung

Immer das beste Signal

Standardmäßig ist jedes aktuelle LVS-Gerät mit drei Antennen ausgestattet. Jede der drei Antennen sendet und empfängt in eine Richtung. Die zwei horizontalen Antennen jeweils nach links und rechts, während die dritte vertikale Antenne die korrekte Punktortung ermöglicht. Dank dieser dritten Antenne ist die Feinsuche erst effizient und präzise. Das spart anschließend natürlich Zeit beim Sondieren und Schaufeln.

Zwei Rider testen ihren 3-Antennen-Lawinenpiepser

Suche nach mehreren Lawinenopfern

Auch im unglücklichen Falle mehrerer Verschütteter helfen LVS-Geräte beim Orten. Wurde eine Person gefunden, kann das Signal mithilfe des sogenannten Mehrfach-Verschütteten-Modus „markiert“ werden. Ab dem Moment des Markierens wird das nächstliegende Signal empfangen. Eine weitere spezielle Funktion führt Suchende zum jeweils stärksten Signal.

Mammut Lawinenpiepser können durch eine spezielle Funktion mehrere Verschüttete orten

Automatische Sendeumschaltung

Wir wollen dir keine Angst machen, aber es ist immer besser, auf den schlimmsten Fall vorbereitet zu sein: eine zweite Lawine.
Die Sendeumschaltung aktiviert sich automatisch, wenn eine Person, die gerade nach Verschütteten sucht, von einer Nachlawine erwicht wird. Das LVS-Gerät erkennt, dass sich der Sucher nicht mehr bewegt und wechselt automatisch vom Such- in den Sende-Modus.

Kapitel 2

Schaufel, Sonde und Tourenrucksäcke

Touring equipment, backpack, probe, shovel and transceiver from Ortovox

Sobald die ungefähre Position der Verschütteten festgestellt wurde, kann mit der Punktortung begonnen werden. Mithilfe der Sonde wird die genaue Position ermittelt und anschließend großflächig mit dem Freischaufeln begonnen.

  1. Sonde
  2. Schaufel
  3. Tourenrucksack

Sonden finden den Verschütteten unter dem Schnee

Eine Lawinensonde ist eine lange, zusammenklappbare Stange und Teil der Standard-Notfallausrüstung von Freeridern, Splitboardern und Skitourengehern. Du benutzt sie erst, nachdem du die ungefähre Position des Verschüttetem mit einem LVS-Gerät geortet hast. Durch die starke Spitze dringt sie einfach duch harten Schnee und Eis und ermöglicht so effizientes Sondieren. Markierungen entlang des Schaftes zeigen dir an, wie tief die Opfer unter der Lawine begraben wurden. Alle unsere Sonden sind leicht und langlebig, du kannst zwischen Aluminium- und Carbon-Sonden in verschiedenen Längen wählen.

Wie bei jeder Lawinenausrüstung ist die richtige Handhabung essentiell. Übe das Sondieren mit deinen Freunden, bevor du abseits der Piste unterwegs bist.

Neben Notfallsituationen kannst du mit Sonden auch Schneehöhen und -schichten prüfen, bevor du losfährst.

Ein Rider, der seine Ortovox Sonde ausklappt

Effizientes Ausgraben

Sobald die Position des Verschütteten bekannt ist, kommt die Schaufel zum Einsatz. Eine gute Lawinenschaufel ist extrem stabil, mit Teleskop-Stiel und funktionellem Griff. Damit sie in deinen Rucksack passt, sollte die Schaufel zusammenklappbar, im Ernstfall aber auch schnell einsatzbereit sein.

Spezielle Modelle können in einen Schneeanker oder einen Rettungsschlitten umfunktioniert werden.

Eine Lawinenschaufel im Einsatz

Tourenrucksack

Das ganze Equipment braucht natürlich auch einen Platz, an dem es sicher verstaut und bei Bedarf leicht erreicht werden kann. Hier kommt der Tourenrucksack ins Spiel. Er bietet dir eine übersichtliche Aufteilung mit extra Fächern für Schaufel, Sonde und Trinksystem. Für eine angenehme Passform sorgen verstellbare Hüft- und Schultergurte. Manche Rucksäcke sind außerdem mit abnehmbaren Lawinen-Airbag Systemen kompatibel.

Ortovox Rucksäcke bieten Platz für Schaufel und Sonde
Kapitel 3

Lawinenrucksack

Sollte dich eine Lawine erwischen, kann ein Lawinenrucksack mit Airbag-System deine Rettung bedeuten. Sobald du durch Zug an einem Griff den Mechanismus auslöst, bläst sich der Airbag auf. Das sorgt hoffentlich dafür, dass du an der Oberfläche bleibst, statt von den Schneemassen verschluckt zu werden. Das Ganze basiert auf dem sogenannten „Paranuss-Effekt“. Er besagt, dass die größten Teilchen in der Bewegung oben auf schwimmen. Ein Lawinenairbag erhöht dein Volumen und gibt dir dadurch mehr Auftrieb.

Was
brauche ich?
  1. Set
  2. Set ohne Kartusche
  3. Abnehmbarer Airbag
  4. Kompatibler Rucksack
  5. Kartusche

Sofort startklar

Das Set bezeichnet alle Bestandteile, die du für das Aufblasen deines Lawinenrucksackes brauchst. Dazu gehören ein Airbag-System, der Rucksack selbst und eine Patrone zum Aufblasen. Mit einem vollständigen Set ist dein Rucksack bereit zum Einsatz.

Rider mit einem aktivierten Scott Alpride System auf der Skipiste neben seinen Ski

Set ohne Kartusche

Ein Set ist alles, was du brauchst, um sicher im Gelände unterwegs zu sein. Manche Sets kommen allerdings ohne einen wichtigen Bestandteil: die Kartusche. Führe dir deshalb erst einmal die Produktbeschreibung deines gewählten Sets zu Gemüte. Je nachdem, für welche Brand du dich entscheidest, musst du dir dann auch die passende Kartusche holen. Also eine Ortovox Kartusche für einen Ortovox Rucksack, eine Arva Patrone für einen Arva Rucksack und so weiter.

Blue Tomato Team Rider Josh Absenger mit seiner AVABAG

Abnehmbares Airbag System

Eine sehr vielseitige Option ist ein herausnehmbares Airbagsystem. Wie der Name schon sagt, sind sie herausnehmbar und zwischen verschiedenen kompatiblen Lawinenrucksäcken austauschbar. Wähle einen kleinen Rucksack für kurze Touren und einen größeren für längere Trips - Oder nimm das System heraus, wenn du nicht im Schnee aktiv bist. Einfach praktisch!

Auswechselbarer Airbag von Mammut

Airbag kompatibler Rucksack

Ein Airbag kompatibler Rucksack ist darauf ausgelegt, früher oder später mit einem Airbag System kombiniert zu werden. Wie bereits erwähnt, musst du hier darauf achten, dass beides zusammenpasst. Beispielsweise also ein Mammut Airbag kompatibler Rucksack mit einem Mammut Airbag.

Zwei Airbag kompatible Rucksäcke mit zwei Fahrern und einem Zelt im Hintergrund

Kartusche

Die Kartusche sorgt dafür, dass sich dein Airbag aufbläst. Löst du das System aus, wird die komprimierte Luft freigelassen und der Airbag bläst sich auf. Stelle hier unbedingt sicher, dass die Kartusche auf das von dir gewählte System passt.

Ein Alpride System mit installierten Patronen
Kapitel 4

Welchen Airbag soll ich kaufen?

Die große Auswahl an verschiedenen Airbag Systemen kann durchaus überfordernd sein. Deshalb geben wir dir hier einen Überblick über die verfügbaren Optionen. Wenn es daran geht ein System zu kaufen, stelle sicher, dass du auch die entsprechende Patrone dazu wählst.

  1. AVABAG
  2. Snowpulse
  3. BCA Float
  4. Alpride
  5. Arva

AVABAG

Ortovox gilt als Pionier in Sachen Lawinensicherheit. Deshalb überrascht es auch nicht, dass die AVABAG Linie der Brand an Exzellenz kaum zu übertreffen ist. AVABAGs sind extrem leicht und rundum auslöseoptimiert. Für zusätzliches Equipment bieten sie jede Menge Stauraum, der Auslösegriff lässt sich individuell einstellen und komfortable Hüft- und Schulterriemen bieten maximalen Support und Komfort.

Skier hiking up the mountain with the Avabag avalanche backpack by Ortovox

Snowpulse

Mammut war eine der ersten Brands auf dem Gebiet der Lawinenrucksäcke. Ihre Systeme sind zuverlässig und einfach zu bedienen. Es gibt zwei verschiedene Arten: Bei dem Protection Airbag System bläst sich der Airbag rund um deinen Kopf auf, um Traumata vorzubeugen. Das Removable Airbag System kann abgenommen und unter verschiedenen kompatiblen Rucksäcken ausgetauscht werden.

Inflated avalanche backpack by Mammut

BCA Float

BCA steht für maximale Sicherheit im Schnee. Mit der Americans‘ Float Serie entwickelte die Brand unkomplizierte und leicht handhabbare Rucksackmodelle. Sie kommen mit großartigen Features, wie mehreren Halterungen für Ski und Snowboard, einem links- oder rechtsbündigen Auslösegriff und ganz viel Stauraum.

Freeride skier riding down a mountain with an avalanche backpack by BCA

Scott Alpride

Scott, der Schweizer Hersteller für Backcountry-Ski, Protection und Goggles, hat auch in Sachen Lawinenausrüstung vorgesorgt. Das Alpride System bringt extrem wenig Gewicht auf die Waage, ist verstellbar und leicht handzuhaben. Alle Scott Systeme, die wir momentan in unserem Webshop anbieten, kommen mit inkludierten Patronen. Damit musst du sie eigentlich nur noch installieren und schon steht dem perfekten Powder-Tag nichts mehr im Weg.

Two freeride skiers standing in the snow, equipped with an avalanche backpacks looking for their run

Arva Reactor Serie

Die französische Marke Arva sorgt seit einiger Zeit für unsere Sicherheit im Schnee. Das Reactor System zeichnet sich durch ein doppeltes Airbag System aus. Sollte sich eine Seite durch den Druck der Lawine entleeren, bleibt die andere aufgeblasen. Zusätzlich kommen die Arva Rucksäcke mit einem ausgeklügelten Griff und massiver Airbag Kapazität für maximalen Auftrieb.

Inflated avalanche backpack by Arva
Mehr über Touring
Alle Buyer's Guides