• 21 TAGE RÜCKGABERECHT
  • CUSTOMER SERVICE +43 3687 2422 333
  • BESTPREIS GARANTIE

Snowboardjacken für Männer

(96)
bis
Übernehmen

Die Snowboardjacke für Herren: das funktionelle Kleidungsstück, das schützt und Aufsehen erregt!

Kaum ein Kleidungstück ist so vielseitig wie die Snowboardjacke. So ist für Freestyler, die auf den steezy Look stehen, genau so etwas dabei, wie für Freerider, die auf technische Features und Funktionsmaterialien Wert legen. Die verschiedenen Styles und Features der Hersteller, wie Burton und Co, bieten dir eine riesige Auswahl, um deine für dich passende Jacket zu finden.
Angefangen vom Style für die richtige Optik beim Apres Ski, bis zur erhöhten Wassersäule für Backcountry Abenteuer, gibt es viele Features. Deswegen ist es wichtig zu wissen, wo du das Haupteinsatzgebiet deiner Snowboardjacke siehst. Stehen dir anstrengende, schweißtreibende Aufstiege bevor, ist eine hohe Atmungsaktivität der Jacke mit integriertem Ventilationssystem ratsam. Geht es danach im Powder den Hang runter, sind Schneefänge und eine hohe Wassersäule wichtig, um das Eindringen von Schnee und Nässe zu verhindern.
Um dir die Auswahl zu erleichtern, erklären wir dir die wichtigsten Features in der folgenden Übersicht im Detail. So behältst du den Überblick und schnappst dir zugleich die lässigste, passende Herren Snowboardjacke!

Snowboardjacken für Herren zum Snowboarden und Skifahren

Fit:
Vor allem bei schnellen Spins im Park, ist es vorteilhaft, wenn der Schnitt etwas lockerer ausfällt. So hast du die nötige Bewegungsfreiheit und angenehmen Tragekomfort. Jedoch sollte dich die locker sitzende Kleidung nicht unnötig behindern. Bei großen Jumps, wo du in der Anfahrt viel Speed aufbauen musst, ist wegen dem geringeren Luftwiderstand ein taillierter Fit besser. Auch beim Freeriden ist ein anliegender Regular Fit zu empfehlen. So hat der Schnee weniger Angriffsfläche und du bleibst länger trocken.

Wassersäule und Dichtheit:
Diese gibt an wie wasserfest deine Jacke ist. Je höher der Wert, desto wasserdichter ist der Stoff. So dringt von außen keine Feuchtigkeit und Wasser nach Innen. Auf eine ausreichend hohe Wassersäule solltest du achten, wenn du viel mit Schnee in Berührung kommst.Das ist der Fall beim Powdern oder wenn du bei Schneefall und Regen die Hänge unsicher machst. Außerdem sind verklebte und verschweißte Nähte wichtig, um an den kritischen Nahtstellen, das Eindringen von Wasser und Schnee zu verhindern.

Atmungsaktivität:
Diese gibt an, wieviel Gramm Wasserdampf pro Quadratmeter in 24 Stunden durch Stoff entweichen. Wichtig ist dies, damit du unter der Jacke trocken bleibst. Hast du im Backcountry beispielsweise anstrengende Aufstiege vor dir, empfehlen wir dir eine Jacke mit hoher Atmungsaktivität. Beispiele für solche atmungsaktive Materialien sind GORE-TEX® und Sympatex®.

Ventilationssystem:
Dieses System dient als Zusatz für die Atmungsaktivität. Bekommst du viel Sonne ab, da du dich gerade nicht durch dichte Waldhänge schlägst, ist dieses System praktisch. Durch Reißverschlüsse, meistens im Achsel-, Rücken- und Rumpfbereich, lassen sich Kanäle öffnen, die für einen Temperaturausgleich sorgen. So bleibst du auch bei körperlich anstrengenden Aktivitäten cool and dry!

Kapuze:
Schlechtwetterfahrer oder Freerider, die viel Powder aufwirbeln, sollten zur Snowwear mit Kapuze greifen. So fällt nichts in den Nacken und du bleibst trocken. Viele Kapuzen sind zudem helmkompatibel für den perfekten Fit.

Schneefang:
Der Schneefang wird vor allem Freeridern und Backcountry-Fahren empfohlen. Er verhindert, dass Schnee sich von unten unter die Snowboardjacke schiebt. Speziell bei Neu- und Tiefschneefahrten ist dies vorteilhaft. Viele Jacken bieten zusätzlich ein System, Jacket2Pants,um diese mit der Hose zu verbinden. Schnee hat so gar keine Chance, sich unter deine Kleidung zu schieben, auch nicht bei extremsten Steillagen und Turns.

Taschen:
Je nachdem, ob du mit oder ohne Rucksack fährst, brauchst du mehr oder der weniger Platz für deine zusätzliche Ausrüstung. Im Park & Pipe und beim Freestyle ist ein Rucksack oft hinderlich. Gerade bei diesem Riding Style solltest du auf Größe und Anzahl der Taschen für dein Equipment achten. Für den Komfort empfehlen wir außerdem auf ein extra Fach für den Skipass und Skibrille zu achten.

Je nach Hersteller wie beispielsweise Burton und The North Face, kommen verschiedene Fütterungen und Systeme in Frage. So kannst du zwischen Daunen, Merinowolle und künstlich erzeugten Isolationsmaterialien wie Primaloft® wählen. Außerdem lassen sich manche Jacken mit Innenwesten ausstatten. Diese bestehen aus Vlies oder anderen angenehmen Materialien für den besten Tragekomfort. Je nach Temperatur oder Wärme empfinden, kannst du die Innenweste herausnehmen oder wieder einsetzen. 

Style-Faktor Snowboardjacke für Herren: Neben hervorragenden Funktionen, auch optisch auf dem Snowboard ein Eye-Catcher!

Snowboardjacken für Männer für Frühling, Winter und Frühjahr

Gerade bei Snowboardjacken legen die Rider und Hersteller viel Wert auf den Stylefaktor. Somit ist die Auswahl an Farben und Schnitten unüberschaubar groß. So sind wir froh, dass auf Marken wie Volcom und O‘Neill in dieser Frage immer verlass ist.

Zusätzlich sind zwei verschiedene Außensysteme am Start: Soft- und Hardshell Jacken.
Softshell Jacken spenden gute Wärme, sind atmungsaktiv und haben weiche wasser- und windabweisende Materialien als Außenschutz. Dadurch sind sie dehnbar und stärker taillierte Schnitte sind möglich, woraus sich ein cooler Style ergibt.

Pro Softshell

  • Spenden angenehme Wärme
  • Atmungsaktiv
  • Wasser- und windabweisende Materialien
  • Dehnbar
  • Taillierte Schnitte
Die Hardshell Variante, beispielsweise von Colour Wear, hingegen strotz jedem Wetter zuverlässig. Die Außenschicht besteht aus höchstwertigen Membranen, die Wasser und Feuchtigkeit aussperren, jedoch von innen heraus atmungsaktiv sind. Sie ist zudem strapazierfähiger und für harte Riding Action verwendbar.

Pro Hardshell
  • Für harsches Wetter und raue Umgebungen bestens geeignet
  • Vollkommen Wasser-, Feuchtigkeits- und Windabweisend
  • Atmungsaktiv
  • Strapazierfähig

Da du nun über die ganzen Unterschiede und Features Bescheid weißt, kannst du auf Jagd nach der passenden Snowboardjacke gehen. Sei dir einfach darüber bewusst, wo du das Haupteinsatzgebiet siehst und wie dein Snowboard Riding Style ist. So findest du garantiert das beste Stück, bei uns im Blue Tomato Online Shop.