Warenkorb
Weitershoppen
  Zum Warenkorb hinzugefügt
Gratis Versand ab € 40
Trusted Shops zertifiziert
Gratis Rücksendung ab € 40
Alle Länder

Snowboardjacken für Herren

(856)

Snowboardjacken: eine Symbiose aus Funktionalität und Originalität

Herren Snowboardjacke von ThirtyTwo

Es spielt keine Rolle, ob du lieber den Snowpark unsicher machst, auf Expedition ins Backcountry gehst, oder gemütlich auf der Piste carven möchtest. Ein Kleidungsstück darf nicht fehlen: Die passende Snowboardjacke. Doch worauf kommt es eigentlich an, wenn du auf der Suche nach einer neuen Jacke bist? Der Markt ist ebenso riesig, wie vielfältig, deshalb verschafft dir Blue Tomato einen Überblick. Wassersäule, Atmungsaktivität, GORE-TEX® und DWR-Behandlung werden fortan keine Fremdwörter mehr für dich sein. Es sind entscheidende Kriterien, nach denen du deine Snowwear auswählst – damit du auf dem Berg jeglichen Wetterkapriolen trotzen kannst.
Ist das Wetter gnädiger mit dir, sind Outdoorjacken oder Softshell-Jacken eine vernünftige Alternative.

Die Wassersäule - das Geheimnis hinter Millimeter, Säulen und Tropfen

Schnee ist nass, kalt und unangenehm auf der Haut. Trotzdem liebt jeder Wintersportler und natürlich auch jede Wintersportlerin das weiße Gold, solange er/sie durch die passende Snowwear geschützt ist. Der Wassersäulen-Test bestimmt, wieviel Wasserdruck das Produkt aushält, also die Wasserwiderstandsfähigkeit eines Materials in Millimetern. Aber warum Säule und weshalb die Angabe in Millimeter? Das kannst du dir so vorstellen: Ein offener, mit Wasser gefüllter, Zylinder wird auf die Jacke gestellt. Getestet wird bei welchem Wasserdruck Tropfen durch das Material dringen. Zur Vereinfachung wird der Wert in Millimeter angegeben, also wie hoch die Säule mit Wasser gefüllt ist. Je größer der Wassersäulen-Wert, desto länger hast du Spaß im Schnee, ohne Nässe auf der Haut zu spüren.

Die Atmungsaktivität – warum deine Snowboardjacke atmen muss

Auch wenn die Meisten es nicht wahrhaben wollen: Der Mensch schwitzt. Hier kommt die Atmungsaktivität ins Spiel: Angegeben wird der Wert in Gramm pro Quadratmeter [g/m²]. Die Atmungsaktivität beschreibt, wie viel Gramm Wasserdampf pro Quadratmeter in 24 Stunden durch ein Textil austreten kann. Entscheidest du dich als Parkrider für eine Snowjacke mit einer Atmungsaktivität von 5.000 g/m², werden fünf Liter Schweiß von innen nach außen transportiert. Das klingt auf den ersten Blick viel, aber der menschliche Körper verliert bei intensiver körperlicher Belastung durchschnittlich einen Liter Schweiß pro Stunde.

Welche Features brauche ich wirklich? Membran, Imprägnierung und Co.

Neben den Werten rund um Wassersäule und Atmungsaktivität solltest du vor allem auf die Features achten, die verschiedene Hersteller anbieten. So gibt es beispielsweise die GORE-TEX® Technologie, die aktuell das Nonplusultra in Sachen Snowwear ist. Die Funktionsweise in Kurzform: Durch eine innenliegende Membran kann Wasser von außen nicht durch das Material dringen, während Feuchtigkeit von innen an die Außenseite transportiert wird. Jacken die eine GORE-TEX® Membran haben, sind wasserdicht und gewährleisten dir zusätzlich eine hohe Atmungsaktivität.
Vor allem für Wintersportler im Frühjahr, oder zum Wandern, sind Softshell-Jacken eine beliebte Alternative. Halte Ausschau nach Jacken mit einer DWR-Behandlung. DWR steht für Durable Water Repellent, also dauerhaft wasserabweisend – nicht wasserdicht. Dabei wird das Gewebe der Jacke imprägniert und damit der sogenannte Lotusblüteneffekt erreicht.
Wie unschwer festzustellen ist, steht und fällt die Qualität einer Jacke für den Berg wie wasserdicht diese ist. So ist ein beliebtes Feature aller Hersteller die sogenannten verschweißten Nähte. Je nach Fertigungsaufwand und Preis sind entweder alle oder nur die kritischen Nähte verschweißt und somit wasserdicht.

Features, die dir garantiert den Tag auf dem Berg versüßen

Damen Snowboardjacke von Burton

Du willst, egal bei welchem Wetter, maximalen Spaß auf dem Berg und das den ganzen Tag? Dann sind folgende Features mehr als hilfreich:

  • Hose-zu-Jacke-Verbindungssystem
  • Schneefänge an Hüfte und Ärmeln
  • Goggletasche
  • Liftpasstasche
  • Ventilationssystem
  • Anpassbare Kapuze
Wenn deine Großmutter dir zum Geburtstag eine neue Snowjacke schenken will, solltest du ihr definitiv erklären, ob du im Backcountry hiken willst oder lieber im Park shreddest. Bevor sie ahnungslos eine Jacke in den Blue Tomato Einkaufswagen legt. Wenn du nicht auf deine Oma angewiesen sein möchtest, schau am besten gleich selbst bei den Snowboardjacken bei Blue Tomato vorbei. Jetzt du das nötige Know-how - Burton-Snowboardjacken oder Volcom-Snowboardjacken liefern dir den passenden Style.