Warenkorb
Weitershoppen
  Zum Warenkorb hinzugefügt
Gratis Versand ab € 40
Trusted Shops zertifiziert
Gratis Rücksendung ab € 40
Alle Länder
Mathieu Crepel
France

Mathieu Crepel

Rider Profil
Geburtstag: 26.10.1984
Nationalität: France
Heimatort: Bidart, Frankreich
Lieblingsresort: Grand Tourmalet, Pyrenäen

Sponsors: Blue Tomato, Quiksilver, Nixon, Jeep, Sosh

Interview - Mathieu Crepel

Erinnerst du dich an deinen ersten Tag auf dem Snowboard und wie lang ist das jetzt her?
Yeah, das war in La Mongie, meinem Home Resort. Es war 1992, glaube ich, und zu dieser Zeit gab es keine Snowboards für Kinder. Also nahm mein Dad ein Board, das ein Freund von uns gebaut hatte, sägte es in meine Größe und schraubte Schibindungen darauf. Damals wurde gesagt, Snowboarden wäre nur für Tiefschnee, also bin ich direkt von der Piste runter. Ich erinnere mich daran, dass ich 2 Stunden gebraucht habe, aber als ich wieder auf der Piste ankam, fand ich es ziemlich einfach.

Was war der erste Trick den du gelernt hast und würdest du das heute immer noch einen Trick nennen?
Das müsste ein FS 360 gewesen sein. Und ich mag ihn immernoch, vor allem auf großen Kickern, wenn man sich sehr langsam drehen kann.

Was war dein Traumjob als Kind?
Ich glaube nicht, dass es mein Traumjob war, aber ich wollte Physiotherapist warden, um die Möglichkeit zu haben mit Mannschaften und Athleten zusammen zu arbeiten und um die Welt reisen zu können. Letztendlich bin ich Snowboarder geworden und aknn auch die Welt bereisen, also gar nicht mal so schlecht!

Was sagen/mögen/hassen deine Freunde über dich/an dir?
Fragt sie…

Hast du eine geheime Leidenschaft?
Es is zwar kein wirkliches Geheimnis aber ich surfe gerne, wenn ich nicht am Snowboarden bin. Ich schaue auch immer Surf Filme und lese mehr Surf als Snowboard Magazine. Das hat wahrscheinlich damit zu tun, dass ich im Südwesten von Frankreich lebe.

Wer ist dein Lieblings Snowboarder aller Zeiten/der momentan aktiv ist?
Aller Zeiten: Jamie Lynn, so ein schöner müheloser Style und so eine tolle Person. Heute: Nicolas Müller, würde ich sagen. Aber es gibt einige Jungs, die mich inspirieren.

Wo fährst du am liebsten?
Meine Heimat, die Pyrenäen und Mount Baker in den USA.

Wo willst du in 5 Jahren sein?
Hoffentlich wird dann alles etwas ruhiger, aber ich möchte immer noch auf Snowboard Trips gehen um zu Powdern und auf ein paar Surf Trips um ein paar gute Wellen ab zu bekommen.

Wir laden uns selbst bei dir ein, was kochst du uns?
Als Nachtisch einen Spezial-Schokokuchen, und davor wahrscheinlich ein Lachs-Risotto.

Wovor hast du so richtig Angst?
Schlangen

Wirst du auf der Straße schon erkannt, fragen dich die Kids nach Autogrammen?
Ja, das passiert manchmal. Einmal haben ein paar Kids sogar ein T-Shirt mit verschieden Sprüchen bemalt, alle fingen mit einen Buchstaben aus meinem Namen an. Das war ziemlich cool!

Hast du dich jemals selbst gegooglet?
Ja, aber ich hab’s schon ne Weile nicht mehr gemacht. Aha!

Mit welcher Crew bist du am meisten unterwegs?
Eigentlich mit keiner, das wechselt recht häufig. Dieses Jahr hauptsächlich mit den Standard Films Ridern.

Erinnerst du dich an dein erstes Snowboard?
Schaut bei der ersten Frage!

Wann hattest du deinen ersten Drink? Erinnerst du dich noch an die Nacht?
Ich erinnere mich daran, dass ich recht spat dran war, verglichen mit meinen Freunden, aber nicht wann das genau war.

Folge Mathieu Crepel: