Gratis Versand
Trusted Shops zertifiziert
Gratis Rücksendung ab € 40
Alle Länder
Lisa Veith auf den Malediven

Surfen auf den Malediven - Lisa's unvergesslicher Surftrip

Wer sich in letzter Zeit mit der Vorbereitung für den nächsten Surftrip beschäftigt hat, ist vielleicht schon über die Tipps unserer Teamriderin Lisa gestolpert, was man alles (nicht) für eine Surf-Fernreise braucht. Dass sie absoluter Profi in Sachen Surfen und Wellen ist, kommt nicht von ungefähr, denn Dr. Lisa (jep – Ärztin ist sie nämlich hauptberuflich) surft seit elf Jahren und gehört auch der Association of Surfing Doctors an, was bedeutet, dass sie sich im Zweifelsfall bei Reefcuts auch selbst nähen kann – verdammt praktisch, oder?

Lisa Veith beim surfen
Warmes Wasser, allerfeinste Wellen und ein Sonnenuntergang - kein Wunder, dass Lisa so strahlt!  

2015: Ein Surftraum wird wahr

2015 gab es eine Premiere für Lisa, die übrigens auch jede Ramp kurz und klein skatet und so manchem Kicker auf dem Snowboard das Fürchten lehrt. Premiere deshalb, weil selbst Weltenbummlern wie Lisa Veith ein Surfziel oft vorenthalten bleibt: die Malediven. Umso mehr freuen wir uns, dass wir Lisa auf ihrem Malediven-Boattrip im Mai ein wenig begleiten und naja, zumindest ein bisschen von warmen Wasser und glassy Wellen träumen durften.
Startpunkt der Traumreise war Wien, von wo es dann über Dubai nach Male, der Hauptstadt der Malediven ging. Dort legte auch das Surf-Boot ab, das 10 Tage gen Süden von Atoll zu Atoll schipperte und Lisa sowie den Rest der Surfhungrigen zu den schönsten Wellen der Erde brachte. Endpunkt war dann das Örtchen Kaadedhdhoo (die Aussprache bleibt der Fantasie überlassen :-) ) von wo aus es wieder zurück nach Male ging. 

Lisa Veith

Über ihren Malediven Surftrip
"Man fährt mit dem Boot von Spot zu Spot, wird teilweise von Delphinen begleitet und bekommt wenn das Glöckchen läutet Frühstück, Mittag- und Abendessen. Zwischen den Surfsessions widmet man sich einem Buch, macht Dehnübungen, erkundet einsame Inseln...es war einfach paradiesisch"
Lisa Veith auf den Malediven
Lisa in einer Traumwelle auf den Malediven – Foto: Andreas Graber  

Das glauben wir sofort, denn wenn Lisa von dem wunderschönen superglassy Morningsurf in Blue Bowls erzählt und vom Spot Five Islands schwärmt, dann sitzt man selbst in Gedanken schon wieder auf dem Surfboard im Line-Up und wartet auf die nächste Welle.

Überzeugt euch selbst vom glasklaren Wasser und den tollen Surf-Bedingungen

 

Die Malediven sind allerdings nicht uneingeschränkt zu empfehlen, denn der Trip ist nicht ganz billig und die meisten Wellen sind doch eher shallow (brechen sehr nah über dem Riff), was einiges an Surf-Erfahrung erfordert – hier braucht man auf jeden Fall einen schnellen Take-Off und genug Paddelpower. Aber selbst, wenn man diese Voraussetzungen erfüllt, ist man vor einer unangenehmen Begegnung mit Korallen und Seeigeln nicht gefeiht, wie Lisas Foto zeigt.

Lisa Veith auf den Malediven
Lisa nach einer unangenehmen Begegnung mit dem maledivianischen Riff.  

Ein Malediven-Surftrip kommt für dich noch nicht in Frage? Dann findest du vielleicht bei den Lieblings-Surfzielen der Blue Tomato Mitarbeiter den perfekten Spot für dich. Wenn die nächste Surfreise dann gebucht ist, zeigt dir Surfprofi Jonas Bachan, wie man Fit für den Surftrip wird.

Warten auf Set Konfiguration
Laden