Warenkorb
Weitershoppen
  Zum Warenkorb hinzugefügt
Gratis Versand ab € 40
Trusted Shops zertifiziert
Gratis Rücksendung ab € 40
Alle Länder

Touring: Freeriden mit Snowboard und Freeride Ski abseits des Massentourismus

Der Aufstieg mit Splitboards und Skiern ist auch in dieser Saison wieder ein heißes Thema. Wenn du zu den unzähligen Powder Junkies gehörst und diesen Wintersport betreiben möchtest, brauchst du die richtigen Freeride Ski oder Boards. Ebenfalls musst du dich im Backcountry auch auf deine Snowwear verlassen können – z.B. Gore Tex Produkte bieten hier die perfekte Mischung aus Komfort und Schutz. Da es sich beim Freeriden im Tiefschnee um eine nicht ganz ungefährliche Sportart handelt, brauchst du die richtige Grundausrüstung, bestehend aus Snowboardhelm, LVS-Gerät, Schaufel und Sonde, um das Risiko im Powder zu reduzieren. Darüber hinaus kann dir im Backcountry im Fall eines Lawinenabgangs ein Lawinenrucksack das Leben retten.

Mehr anzeigen


Aufstieg mit dem Snowboard: Splitboards, Bindungssysteme, Steigfelle und Teleskopstöcke

Wenn dir der Alltag auf der Piste oder im Park zu langweilig ist und du neue, unbefahrene Tiefschneegebiete ergründen möchtest, bist du beim Splitboard genau richtig. Hier schreibt dir keiner vor, wo du zu fahren hast, nur du allein entscheidest über den nächsten Turn, Pillow oder Drop. Das Splitboard besteht aus zwei Teilen, die beim Aufstieg mit Tourenski vergleichbar sind und mit speziellen Fellen dafür sorgen, dass du zügig bergauf kommst. Für die Abfahrt verstaust du die Felle in Rucksack oder Jackentasche, steckst die beiden (oder im Falle Salomon’s auch mehr) Teile zu einem vollwertigen Snowboard zusammen und genießt frischen, unberührten Powder. Alle Boards sind mit dem gleichen Lochmuster versehen und du kannst dich zwischen Voilé, Karakoram oder Rossignols Plum entscheiden. Dazu kommen noch Bindungen, die speziell für den Touring-Einsatz mit Voilé-System geeignet sind: Spark R&D, Voilé Lightrail, SP United oder Völkl Splitboard Bindungen und K2 Kwicker, letztere funktioniert nur in Kombination mit einem Kwicker Boot. Eine große Erleichterung und für den Aufstieg unerlässlich sind Teleskopstöcke, die du an deine Körpergröße anpassen kannst und für die Abfahrt sogar in deinem (Lawinen-)Rucksack verstauen kannst.


Touring mit Freeski: Freeride Ski, Tourenbindung und Felle für den Aufstieg

Beim Skifahren funktioniert Touring wesentlich einfacher, weil theoretisch jeder Freeski für den Aufstieg geeignet ist. Im Tiefschnee und abseits der Piste wirst du jedoch den Auftrieb eines Hybrid Rocker Freeride Ski mit leichtem Setback – Zurücksetzen der Bindung – schätzen. Die Steigfelle müssen auf jeden Fall breit und lang genug für deinen Ski sein. Tourenbindungen von Atomic, Marker, Salomon und Tyrolia kannst du vom Hike-Modus in die Abfahrtsstellung bringen. In Kombination mit den speziellen Bindungen sind WTR-Skischuhe (Walk-to-Ride) ein Must-Have. Diese Ski Boots kannst du vom „Walk“ in den „Ride“ Modus versetzen. Einfacher ausgedrückt: Der Skischuh ist beim Aufstieg weicher und bei der Abfahrt härter. Ski- oder Teleskopstöcke in der richtigen Länge, mit großen Tellern und scharfen Spitzen unterstützen dich auf deiner Tour.