Warenkorb
Weitershoppen
  Zum Warenkorb hinzugefügt
Gratis Versand ab € 40
Trusted Shops zertifiziert
Gratis Rücksendung ab € 40
Alle Länder

Atrip (13)

ATRIP: STREETWEAR FÜR DIE PISTE UND ABSEITS DAVON

Wenn Schnauzbartträger Halldór Helgason eines nicht mag, dann ist das Hightech-Kleidung, die nach wissenschaftlicher Expedition aussieht und nicht „Snowboard“ ruft. Deswegen gründete der isländische Pro Rider sein eigenes Label und machte einiges richtig. Das Resultat: Atrip stellt funktionale Bekleidung her, die auf der Piste beste Dienste leistet und sich abseits davon zeigen kann. Schneeverliebte Stadtneurotiker finden’s klasse. Der Mustache-Man betitelt seine Snow- und Streetwear als Kleidung für „badass people“. Er will sich nicht umziehen müssen zwischen seinen Snow- und Skateboarding Sessions. Sein Ziel: Von der Piste direkt zur nächsten Party, ohne großartig an das Outfit zu denken. Selbiges wollte er seinen Snowboard Buddies ersparen- eine Brand war geboren.

DANKE HALLDÓR, DANKE ATRIP! KEIN UMZIEHEN BENÖTIGT!

Snowwear, die nach Streetstyle aussieht, oder Streetwear, die sich auch für den Berg top eignet? Diese Frage mag bei näherer Betrachtung von Atrips Kollektionen schon aufkommen. Unsere Meinung: Ist doch egal! Wichtig ist, dass du dich beim Riden genauso wohl fühlst, wie wenn du gerade auf dem Weg zu einer heißen Party bist!

Halldór Helgason ist Profi. Er gewann nicht nur als erster Isländer eine Goldmedaille bei den Big Air’s 2010 in Aspen. Der Mann ist vom Fach und weiß um die Bedürfnisse von Ridern und Feierwütigen Beischeid. Atrip punktet durch coole Designs gepaart mit Funktionalität.

HOODIES FÜR DRUNTER, BEANIES FÜR DRÜBER

Eines haben wir geklärt: Dank Atrip musst du dich den ganzen Tag lang nicht umziehen, wenn du nicht willst. Von der Piste direkt auf das nächste Event! Die Hoodies der Brand solltest du nicht lange unter deiner Snowboardjacke verstecken – die sind absolut Après-Ski-tauglich! Unter den Accessoires findest du wärmende Beanies und Higlights wie den Nackenwärmer „Madras Tube“. Wer mehr über den Menschen hinter den Produkten und der isländischen Brand erfahren will, guckt sich am besten auf youtube die Filmchen „Never not“ und „They came from“ an.