Gratis Versand
Trusted Shops zertifiziert
Gratis Rücksendung ab € 40
Alle Länder
Team  | 

Interview mit Julia Brückler


Also liebe Julia, fangen wir mal an: Bist du bereit? Reisepass aktuell? Flug gebucht? Mietwagen reserviert? Hotel gecheckt?
Allzeit bereit! Nike SB stellt mir den Flug, den Rest habe ich schon in den letzten Wochen gebucht!

Du bist als erste Österreicherin überhaupt zu den Sommer X Games eingeladen worden. Dazu natürlich als erstes mal herzlichste Gratulation! Erzähl doch mal, wie du davon erfahren hast!
Mimi Knoop - quasi eine Legende im Vert Skaten und Mitglied der Action Sports Alliance, einer Organisation für Female Skateboarding, die auch für die Auswahl der Teilnehmerinnen der X Games zuständig ist - hat mich kontaktiert, ein paar Tage später kam dann auch die offizielle Einladung von ESPN.

 

 

Glaubst du dein kürzlich veröffentlichter Youtube-Part hat dazu beigetragen?
Ja, auf jeden Fall. Wenn ich einen neuen Clip habe, versende ich den normalerweise zu allen möglichen Skateboard Plattformen. The Alliance ist somit erneut auf mich aufmerksam geworden. Nachdem ich ihnen meine Contest Results des letzten Jahres geschickt habe, kam dann prompt die Einladung!

Falls ihr es verpasst habt, hier ist Julia's aktueller Youtube-Part:

Wird das dein erstes Mal in Übersee sein oder warst du schon mal drüben? Und hast du damals schon amerikanische Spots geskatet?
Ich war als Kind schon mehrmals in den USA, damals bin ich aber leider noch nicht Skateboard gefahren.

Wirst du vor oder nach dem eigentlichen Trubel der X Games noch ein wenig drüben bleiben und amerikanische Spots unsicher machen?
Ja, ich werde schon einige Tage vor dem eigentlichen Event da sein und freue mich schon auf die ganzen Spots und Parks!

Das Who-is-who der weiblichen Skateszene ist bei den X Games vor Ort, die meisten sind allerdings aus den USA oder Brasilien. Kennst du die anderen Mädels bereits?
Da ich in den letzten Jahren immer mal wieder auch bei World Cups dabei war, kenne ich etwa die Hälfte der Mädels schon persönlich. Sie sind wirklich alle sehr nett und ich freue mich schon auf coole Sessions!

Du bist eine von nur 12 geladenen Fahrerinnen - statistisch gesehen hast du sozusagen eine 8,3%ige Chance auf den Sieg, aufs Podium sogar schon 25% - wie hoch schätzt du tatsächlich deine Chancen ein? Hast du dir ein Ziel gesetzt oder ist dabei sein bereits alles?
Alleine mit der Einladung geht sozusagen einer meiner größten Träume in Erfüllung, das heißt ich habe mein Ziel schon erreicht! :o) Für den Contest würde ich mir wünschen es ins Finale zu schaffen - sprich Top 6 - das wäre auf jeden Fall ein großer Erfolg!

Julia Brückler Team Skate
Copyright by Michael Dietrich

Wie bereitest du dich auf den Contest vor? Gehst du das anders an als andere Contests?
Nein, eigentlich nicht. Ich fahre einfach Skateboard und versuche möglichst fit zu sein. Natürlich schaut man sich aber das Layout des Parks an und versucht ähnliche Spots auch vorher vermehrt zu skaten.

Wie schaut dein Terminkalender bis Anfang Juni aus, haben die X Games diesen durcheinander gebracht oder lässt sich das alles gut unter einen Hut bringen?
Ohne die X Games wäre ich wohl wieder nach Berlin zu Suck my Trucks gefahren, aber darauf verzichte ich unter diesen Umständen gerne!

Was war denn bisher eigentlich dein größter Contest und war das auch nur ansatzweise mit den X Games vergleichbar?
Wie schon erwähnt habe ich schon des Öfteren an World Cups teilgenommen, ich denke aber dass die X Games doch nochmal eine ganz andere Liga sind, bin schon sehr gespannt!

Wie denkst du über die europäische versus amerikanische Skateszene? Bei den Jungs dominieren ja viele Amerikaner die SOTY (Anm. d. Red.: Skater of the Year)-Listen und die meisten Pros, die ihren Lebensunterhalt rein mit Skaten bestreiten können, kommen ebenfalls aus den Staaten. Woran liegt das deiner Meinung nach?
In Amerika sind die Grundvoraussetzungen einfach anders. Unzählige Spots und gigantische Parks, da ist die Chance einfach größer, sich schnell weiter zu entwickeln, aber ich denke in letzter Zeit sind auch in Europa einige Leute am Start, die den Amerikanern um nichts nachstehen!

Im Snowboarden hört man in den letzten Monaten immer wieder, dass die Frauen den Männern (abgesehen von physischen Gegebenheiten) fast in nichts mehr nachstehen - vor allem der Style wird oft gelobt. Wie siehst du das im Skateboarden? Wo müssen sich die Mädels von den Burschen noch etwas abschauen, wo sind sie ihnen vielleicht schon voraus?
Ganz ehrlich, in meinen Augen stehen die Frauen den Männern im Snowboarden genauso hinten nach wie im Skateboarden. Einerseits liegt es wohl daran, dass es einfach viel mehr Männer gibt, die diese Sportarten betreiben (somit gibt es auch viel mehr die wirklich gut sind), andererseits ist zumindest "Frauen Skateboarding" erst seit viel kürzerer Zeit ein Thema. Stylemäßig sieht das ganze da schon ein bisschen anders aus, aber ich glaube dass es auch in Zukunft wenig Frauen geben wird, die wirklich ans Limit gehen und Triple Corks oder 20er Rails machen.

Du coachst ja selbst in der Area23 Skatehalle in Wien - hat sich unter den KursteilnehmerInnen schon rumgesprochen, dass sie eine zukünftige X Games-Athletin als Lehrerin haben?
Ja, na klar! Wobei ich eher ein Mensch bin der nicht allen auf die Nase bindet "wie erfolgreich" ich denn bin. Die Kinder sollen Skaten und Spaß haben, das ist das einzig Wichtige!

Wie viele Mädels coachst du denn üblicherweise und hat sich das durch deine X Games-Teilnahme bereits geändert oder glaubst du es wird sich ändern?
Wir haben etwa 20% Mädchen bei den Workshops. In den letzten Jahren hat sich da schon einiges getan, ist gut möglich dass es durch meine mediale Präsenz noch mehr werden wenn die Eltern vielleicht einen Artikel über mich lesen und dann denken "Das soll meine Tochter auch machen".

Was würdest du anderen Mädels empfehlen, die sich bisher noch nicht so recht auf ein Rollbrett getraut haben? Wie motivierst du deine Schützlinge in der Halle?
Jeder hat einmal angefangen und niemand kann sofort super gut Skateboard fahren, wo bliebe denn dann die Herausforderung? Jeder wird ab und zu hinfallen und vielleicht wird auch jemand lachen oder ein blödes Kommentar abgeben, war bei mir nicht anders, doch ich finde das einzig peinliche ist, es nicht einmal zu versuchen!

Julia Brückler Team Skate
Copyright by Mary Sweet (www.marysweet.fr)

Und um noch ein bisschen nerdy zu werden - welches Setup nimmst du mit nach Austin? Auf welche Hardware vertraust du?
Ich fahre seit einiger Zeit Element Boards und bin da sehr zufrieden. Seit letztem Sommer bin ich auch auf breitere Boards (zur Zeit 8.375) umgestiegen. Passende Destructo Achsen und neue Bones Wheels dürfen da natürlich auch nicht fehlen!

Du warst bisher nicht auf Facebook vertreten, seit neuestem gibt es aber die offizielle Julia Brückler Fanpage - waren die X Games der Auslöser oder war das sowieso schon geplant?
Es war sowieso schon etwas in diese Richtung geplant. Es ist heute einfach unumgänglich einen Webauftritt in welcher Form auch immer zu haben, nicht nur um News zu posten sondern auch um erreichbar zu sein, die X Games und viele Anfragen waren dann schlussendlich ausschlaggebend.

Damit sind wir auch schon am Ende angelangt, ich hoffe wir haben dich nicht zu lange von deinen Vorbereitungen abgehalten - und jetzt raus bzw. rein in die Halle mit dir!
Wir drücken dir hier alle die Daumen und freuen uns schon auf deine Stories die du mitbringst!

Vielen Dank! Ich werde Euch auf jeden Fall über Blue Tomato und meine Facebookseite (Julia Brueckler) auf dem Laufenden halten!

Warten auf Set Konfiguration
Laden