Všechny země
Tým  | 

Petra Bernhard beim UCI Downhill World Cup in Andorra


Petra Bernhard beim UCI Downhill World Cup in Vallnord, Andorra

Hallo Zusammen!

Am Sonntag fand die 3. Worldcuprunde in Andorra statt. David Trummer, mein Teamkollege und ich fuhren mit meinem Bus 18 Stunden quer durch Slowenien, Italien, Frankreich und kurz durch Spanien nach Andorra. Der RRP Teambus folgte uns.
Nach meinem 7. Staatsmeistertitel war ich mehr als motiviert und freute mich sehr auf mein Comeback im Worldcup.

Uns erwartete eine komplett neue Strecke. Als wir sie besichtigten war ich etwas entmutigt. Zu beginn flach und bis zum Ziel immer steiler werdend. Zum Schluss ohne Übertreibung fast senkrecht. "O mein Gott" dachte ich nur, hoffentlich kann ich den Lenker bis zum Schluss halten mit nur 14 Tagen am DH Bike.
Die Streckenführung war eine Mischung aus Val die Sole / Italien und der 2011er WM Strecke in Champery / Schweiz. Mir gefielen beide Strecken :-) Das ist mal klar!
Ich wusste nicht, dass hier noch eine Steigerung dieser beiden Strecken möglich wäre. Ich sprang regelrecht ins kalte Wasser und dachte mir zu Beginn nur "ja nicht auf meinen lädierten Finger stürzen". Aber grundsätzlich gefiel sie mir sehr gut.
So steil sollten alle Downhillstrecken sein. Das ist Downhill. Bikepark lastige Downhillstrecken
gibt es leider zu Genüge.
Daher versuchte ich am ersten Tag einfach ins Fahren zu kommen. Am Quali-Tag erledigte ich noch die ausständigen Roadgaps, Tables und Doubles. Mathias Haas - ÖRV Juniorenbetreuer half mir dabei - wie in alten Zeiten:-)))
Es war definitiv die härteste Strecke die ich je gefahren bin. Gott sei dank hielt das Wetter das ganze Wochenende über, es war sehr sonnig und warm auf den& 2000 Höhenmeter hohem Fahrerlager.
Im Regen wüsste ich nicht, wie ich nach meiner Verletzung runter gekommen wäre. Aber es ging ja alles gut!
Zuerst hatte ich bei der Quali leichte Bedenken, da ich überhaupt nicht einschätzen konnte, wo ich stand. Hatte Angst mich nicht zu qualifizieren.

Petra Bernhard beim UCI Downhill World Cup in Vallnord, Andorra

Das Top 10 Starterfeld war und ist mehr als stark. Die Damen an der Spitze sind extrem schnell.
Ich wurde 12. und war happy.
Im Rennen konnte ich sogar einige Zeit im Hotseat sitzen, überholte noch einige "protected rider" da ich um 25 Sekunden schneller fahren konnte wie in der Quali.
Schlussendlich reihte ich mich am 11. Platz ein. Mit 2. Sekunden Rückstand kratzte ich schon an den Top Ten. Und mein Finger "spielte" brav mit.

Petra Bernhard beim UCI Downhill World Cup in Vallnord, Andorra

Am Montag reisten wir weiter nach Pila ins Aostertal. Dort findet am Wochenende der IXS European Cup statt. Es ist traumhaft schön hier!
Bis bald
Eure Petziii

Petra Bernhard beim UCI Downhill World Cup in Vallnord, Andorra

Čekání na konfiguraci setu
Načítání